Herzlich Willkommen im Warendorfer Golfclub An der Ems

Der Golfclub An der Ems ist der Mittelpunkt des Resorts "GOLF in Warendorf", zu dem noch ein zweiter Platz, der Golfpark Heidewald, sowie ein Trainingszentrum mit großer Driving Range, Pitching- und Putting-Greens, die Warendorfer Golfschule mit modernen Lehrmethoden, zwei Rasentennisplätze und das Golfhotel und Restaurant "Blaue Ente" gehören.

GOLF in Warendorf bietet seinen Mitgliedern und Gästen maßgeschneiderte Golfprogramme, Spiel ohne Wartezeiten und eine Ganzjahressaison; und alles zu unschlagbaren Preisen.

Spiel und Spaß, Training und Turniere haben ihren Platz im Jahreslauf; ein aufmerksamer Rundum-Service im Hintergrund erlaubt unbegrenztes Golf und unbeschwerten Genuss.

aktuelle Kurzmeldungen:

Karlheinz Kortenjann gewann im GP Heidewald beim Ranglistencup doppelt. Mit 68 Schlägen brutto und 6 unter Par netto - im Stechen mit Eckhard Redlich - ebenfalls 6 unter Par. Das 9-Löcher-Festival zum Abschluss der Lückertz-After-Work-Serie gewann "netto" Horst Franze vor Monika Fitzner (je 19 Punkte) und "brutto" Dr. Otto Dahl (12 P.). Der letzte Einsteigerkurs 2016 mit der Platzfreigabe für den Golfpark Heidewald über 4x90 Minuten findet am 08. + 09. Okt. von 10-11.30 Uhr und am 16. Okt. von 10-13 Uhr statt (Tel. 02586-1792).

Spannung bis zum Schluss: Titelverteidiger entthront

September 5th, 2016

Es war spannend bis zum letzten Putt. Und es gab eine Riesenüberraschung. Bei den Clubmeisterschaften wurde der Titelverteidiger seiner Favoritenrolle nicht gerecht und entthront. Schon am ersten Tag geriet Christian Hudson ganz unerwartet in Rückstand – Martin Kittel übernahm die Führung mit drei Schlägen vor Christian Hudson und dem schlaggleichen Marcel Klein. “Es gibt ja noch eine letzte Runde,” zeigte sich Christian Hudson am Finaltag zuversichtlich. Seine Aufholjagd kam zu spät.  Zwar gelang ihm jetzt die beste Runde, aber er konnte Martin Kittel nicht mehr von der Spitze verdrängen.

So sehen Sieger aus (v. r.): Clubmeister Martin Kittel, Clubpräsidentin Hedi Dieckmann, Clubmeisterin Manuela Nölker, Nettosieger Manfred Rüschoff

“Wir haben alle schon viel besser gespielt”, räumte der neue Clubmeister ein. “Aber es war spannend bis zum Schluss.” Bis zur 17 war auch Marcel Klein noch gut dabei, verdarb das Loch aber deutlich. Auf der letzten Bahn fiel dann die Entscheidung: Hudsons Drive flog zu weit nach links, so dass er das Grün nicht anspielen konnte: Es wurde nur ein Doppelbogey – der Ausgleich und ein Stechen um den Sieg waren verpasst.

Bei den Damen gelang es Manuela Nölker am zweiten Tag, den Rückstand gegenüber Sylvia Achenbach aufzuholen und zum Schluss unangefochten neue Clubmeisterin zu werden. In der Nettowertung fiel die Entscheidung auch erst auf dem letzten Grün. Manfred Rüschoff spielte mit einem starken Putt das Par, Dirk Nölker brauchte einen Schlag mehr und wurde so nur zweiter.

“Golf. Mitten ins Glück” – hier die letzten Termine 2016

August 15th, 2016

Wenn man Golf kennenlernen will, muss man es ausprobieren. Die Werbekampagne des Golfverbandes propagiert “Richtig Golf für 19 €”. Wir sind dabei. Unsere letzten Termine 2016: 01. + 02. Oktober jeweils von 10.30 bis 12 Uhr. Das Programm: Mit dem Golfschläger in der Hand kann man über 90 Minuten Golf ganz unverbindlich testen. Wählen Sie einfach einen der angebotenen Termine für Ihr Golferlebnis aus. Dann legen Sie los. Die Teilnehmerzahl pro Kurs ist begrenzt, deshalb ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich (Tel: 02586-1792).

Vierer-Matchplay-Zirkel: Vater und Sohn gewinnen “Uraufführung”

August 15th, 2016

Acht Zweier-Teams bilden einen Zirkel und treten im Lochwettspiel in einer Nettowertung gegeneinander an. Doch bei diesem Wettkampf geht keiner k.o.: Das ist das Prinzip des Vierer-Matchplay-Zirkels, der beim Warendorfer Golfclub An der Ems seine Weltpremiere feierte. Die erste der drei Runden über 9 Löcher wird ausgelost und danach – gestärkt durch ein gemeinsames Frühstück in der “Blauen Ente” – spielen jeweils die Sieger gegeneinander. Wie auch die Verlierer.

Gratulation nach dem Finale (v. l.): Martin Kittel, Bernd Wittebrock, Christian Hudson und Christopher Kittel

Nach drei Runden steht der Gesamtsieger fest: Die beiden Teams mit den besten Handicaps erreichten nach jeweils zwei Siegen das Finale: Christian Hudson und Bernd Wittebrock gegen Martin und Christopher Kittel. Da in diesem Wettkampf nach 9 Löchern noch kein Sieger ermittelt war, ging es im ersten Extraloch ins Stechen. Mit einem Par auf der schwierigen Bahn 6 im Emstal sorgten Vater und Sohn Kittel für die Entscheidung. Hudson/Wittebrock belegten mit zwei Siegen den zweiten Platz wie auch Wolfgang Guck/Manfred Rüschoff sowie Rainer Maaß/Andreas Freund.

Fazit nach 28 Löchern Golf und rund 20 km “Wanderung” durch die Parklandschaft im Warendorfer Golfclub: “Das Turnier war spannend und schön!” Es sollte im nächsten Jahr eine zweite Auflage geben…