15. Ryder-Cup: Das Europateam hält die USA-Truppe in Schach

Ein wahres Stilleben beim Warendorfer Golfclub An der Ems: Während die 24 Akteure nach der ersten Runde gemütlich beim Frühstück in der „Blauen Ente“ weilten, standen die Caddywagen mit den Golfbags zur zweiten Runde bereit. Diese fiel deutlich zugunsten des Titelverteidigers, dem Team Europa, aus.

Sechs „Vierer mit Auswahldrive“ und zwölf „Einzel“ im Matchplay-Modus haben am  17. Oktober über den Sieg entschieden. Nach der Vierer-Runde führte das Team Europa um den Captain Martin Kittel gegen das Team USA mit Captain Wolfgang Guck nur mit einem Punkt Vorsprung 3.5 : 2,5. In der zweiten Runde, bei den Einzeln, ergab sich noch ein deutliches Ergebnis: 11 : 7. Der Spielverlauf aber war so knapp, dass auch ein anderes  Resultat für das Team USA zum Greifen nah war.  „Wir haben in all den Jahren noch nie so viele Unentschieden gehabt wie diesmal,“ erklärte Martin Kittel nach Auswertung der Zählkarten. Einige Wettspiele wurden erst auf  dem letzten Grün entschieden.

Überraschend konnten die beiden Captains keines ihrer beiden Spiele gewinnen. Für das Team Europa war Horst Franze mit zwei Siegen der beste Punktesammler. Beim Team USA gelang dieser Doppelerfolg Dr. Peter Kalvari.  Sehr erfreulich war, dass auch die Rydercup-Debütanten bei diesen Lochwettspielen – gespielt wurde in der Nettoversion – Punkte gesammelt haben.

So sehen die Ergebnisse im Einzelnen aus:

Rydercup Ergebnisliste 2020

 

Die Teilnehmer haben sich in der gesamten Saison bei den vorgabenwirksamen Turnieren im Golfclub An der Ems für die Teilnahme qualifizieren können. Martin Kittel hat dafür ein eigenes Punktesystem entwickelt. So war auch während der Saison immer für Spannung und Transparenz gesorgt.